Zweitausbildungen

Bei einer Zweitausbildung handelt es sich um einen zweiten Abschluss auf gleicher Stufe wie zum Beispiel eine zweite Lehre nach einer Lehre oder ein zweiter Bachelor nach einem ersten Bachelor.

Stipendien für Zweitausbildungen sind prinzipiell möglich, aber es besteht darauf kein Rechtsanspruch. An die Bewerber und Bewerberinnen werden deshalb besonders hohe Anforderungen bezüglich Eignung, Motivation, Durchhaltevermögen und Eigenleistung gestellt. Es gilt daher auch der Grundsatz, dass die ersten beiden Semester der neuen Ausbildung aus eigenen Mitteln (mit Ersparnissen, Nebenverdienst usw.) bestritten werden sollten.