Porträt

Das Pädagogische Zentrum PZ.BS unterstützt Lehrpersonen, Schulleitungen und weitere Mitarbeitende der Basler Schulen in ihrer täglichen Arbeit. Dies geschieht auf verschiedene Arten: Das PZ.BS bietet Weiterbildungen an und gibt Fachwissen in Beratungssituationen weiter, schafft Raum für Reflexion und Weiterentwicklung und stellt Medien und Materialien bereit. Es greift Entwicklungen auf und regt neue Themen und Sichtweisen an. Damit trägt das PZ.BS wesentlich zur Erhaltung und Förderung der Qualität von Unterricht und Schule bei. Das Angebot orientiert sich an den Bedürfnissen der Mitarbeitenden an den Basler Schulen.

Neues dazulernen und sich austauschen

Die Mitarbeitenden der verschiedenen Bereiche des PZ.BS beraten die Lehrpersonen und Schulleitungen bei fachlichen Themen, bei technischen Fragen und auch bei persönlichen Problemen. In Weiterbildungen, an Tagungen und in Netzwerken können sich die Teilnehmenden untereinander austauschen, Neues dazulernen und ihren Unterricht, ihre Schule und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln. Das PZ.BS arbeitet dabei mit vielen externen Kursleitungen, Expertinnen und Experten zusammen.

Technik einrichten und einsetzen

Das PZ.BS unterhält die technische Infrastruktur an den Schulen (Computer, Beamer, Präsentationsgeräte, Internet) und stattet die Werkräume aus. Auf dem Basler Bildungsserver www.edubs.ch bietet es Lernprogramme an, verwaltet die E-Mail-Adressen der Lehrpersonen und zeigt, wie man ICT im Unterricht einsetzen kann.

Lehrmittel und Material beschaffen

An der Heuwaage steht die öffentliche Bibliothek des PZ.BS, die mit Lehrmitteln und wissenschaftlicher Literatur zu Bildungsthemen ausgestattet ist und Veranstaltungen zur Leseförderung organisiert. Im gleichen Haus können Videokameras, Verstärkeranlagen und anderes technisches Material ausgeliehen werden. Im Fachzentrum Gestalten können die Schulen Material wie Pinsel, Wolle, Holz und Farbe für gestalterische Aktivitäten kaufen.

nach oben